Zum Inhalt springen

Unsere Kirche hat ihr Chorkreuz!

  • von

In einer Feierstunde wurde am 27. Februar 2020 das Kreuz auf dem Chor unserer Langenzenner Stadtkirche aufgerichtet und von Dekan Schuster gesegnet.

Nachdem schon seit langer Zeit der Brandenburger Adler als Staatssymbol für das Eigentum an Kirche und Kloster auf der Kirchturmspitze weht, war es nun an der Zeit, dass endlich auch das Zeichen Christi an hervorgehobener Stelle der Stadtkirche sichtbar wird.

Der bauleitende Architekt der Kirchenrenovierung, Jürgen Hofmann, hat zusammen mit Pfarrer Wolfram dieses Projekt angestoßen. Die Finanzierung des Kreuzes erfolgte ausschließlich durch Spenden, wofür an dieser Stelle sehr herzlich gedankt wird. Die Form des Kreuzes trägt der Architektur unserer gotischen Stadtkirche Rechnung und wurde von der Firma Hürner aus Cadolzburg kunstvoll ausgeführt.

Das Kreuz soll aber nicht nur Symbol unserer christlichen Kultur sein. Es weist auch darauf hin, dass in dieser Kirche jeder willkommen ist. Auch Fehler und Schuld sollen nicht hindern, Frieden und neue Kraft zu finden.Denn am Kreuz ist durch Christus Vergebung geschehen, die für jeden in jeder Lage einen Neuanfang möglich macht.

Möge für lange Zeit die befreiende Botschaft des Kreuzes auf der Stadtkirche in Langenzenn weithin sichtbar sein!

Text: Pfr. Wolfram; Fotos: Andreas Sauer, Kurt Sellner